Interview mit Dirk Sprenger (VR Bank, Niebüll)

Auf der 5-Jahres-Feier der Breitbandnetz Gesellschaft fragten wir Dirk Sprenger, Bereichsleiter bei der VR Bank, Niebüll, warum sich seine Bank dazu entschieden hat, das Projekt der BNG zu unterstützen.
Dirk Sprenger erzählt uns von den Faktoren, die zum Entschluss über die Finanzierung geführt haben, blickt auf die Zusammenarbeit zurück und verrät, was er sich von der Zukunft für die gesamte Region erhofft.

Er macht vor allem deutlich, dass nur Glasfasernetze zukunftssicher sind und es sich demzufolge lohne, diese zu unterstützen - im Gegensatz zu Erneuerungen der alten Kupferleitungen. Er betont, dass auch Fiber to the Home in ländlichen Regionen durchaus machbar und lohnenswert sei.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Programm der VR Bank Niebüll.


Datum:

  • Kategorien:
  • Interviews

Schlüsselwörter: Dirk Sprenger, VR Bank Niebuell, Schleswig-Holstein, ländlicher Raum, Breitbandausbau, Glasfasernetz, Finanzierung, Unterstützung, ohne Förderung

20150921-00:00:00 T00H04M56S

weitere Videos

Interview mit Ulla Meixner (Breitbandnetz Gesellschaft)


Auf der Feier zum 5-jährigen Bestehen der BNG wollten wir hinter die Kulissen der Erfolgsgeschichte in …

[00:06:12]

BNG - 5-jähriges Bestehen der Breitbandnetz Gesellschaft


Am 21.09.2015 feierte die Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) in Breklum ihr 5jähriges Firmenjubiläum und blickte dabei auf …

[00:36:34]

Peter Schmidt (Netzkontor Nord) - "Quo vadis Telekommunikation"


Im Rahmen der Feier zum 5-jährigen Bestehen der Breitbandnetz Gesellschaft (BNG) hielt Herr Peter Schmidt, …

[00:37:46]