Geld allein schießt keine Tore

Zum Bayerischen Breitbandförderprogramm

Geld allein schießt keine Tore
Datum:
17.03.2015
Autor:
Alfred Rauscher
Themen:
Glasfasernetze
Format:
Fachartikel
Seitenanzahl:
5

Alfred Rauscher fasst seine Meinung zum Bayerischen Breitbandförderprogramm in diesem kurzen und aussagekräftigen Artikel zusammen und gibt Ratschläge für einen gelungenen kommunalen Breitbandausbau.

"1,5 Milliarden Euro vom Freistaat Bayern für den Ausbau des Hochgeschwindigkeitsnetzes sind nur die halbe Miete. Das Breitbandziel der Bundesregierung (mindestens 50 Mbit/s flächendeckend bis 2018) ist sehr ambitioniert. Das Land Bayern hat daher ein umfangreiches Förderprogramm aufgelegt. Doch wie ist dieses Förderprogramm als Leitbild für andere Bundesländer zu bewerten?"

Der Fachbeitrag gibt Antworten auf die Fragen:

  • Ist es sinnvoll, die Zuständigkeit für den Ausbau des Breitbandes in Bayern den 2.056 Gemeinden zu übertragen?
  • Wie nachhaltig werden mit diesem Förderprogramm Breitbandnetze in Bayern gebaut?
  • Wie sollte das kommunale Breitbandkonzept ausgestaltet werden?

 


Der Artikel wurde im Jahrbuch LWL-technik & Glasfasernetze 2014 veröffentlicht.
Veröffentlichung auf dem LWL Portal mit freundlicher Genehmigung der Dr. M. Siebert GmbH.



Lieber Gucken als Lesen?
Sie können sich auch den Vortrag von Alfred Rauscher auf der BEL2 2014 oder die Diskussion auf der BEL2 2015 als Video ansehen.

Download

« zurück zur Übersicht