ZATTOO erobert den weltweiten IPTV - Markt

07.11.2017 News der Branche, Berichte

Zattoo Meeting Place Berlin

Viel Platz für Ideen

Das Zattoo Büro in Berlin

Das ZATTOO Büro in Berlin

Zattoo Ideen Wand

Wichtig bei ZATTOO: Inspirationen, Ideen & Kreativität

Ein Bericht des LWL Portals


In Deutschland gibt es zahlreiche innovative Glasfaserakteure, die auch international expandieren. Wir besuchen im Laufe der nächsten Monate wieder einige Unternehmen, die uns besonders inspirieren.

Dieses Mal haben wir das Berliner Büro von ZATTOO besucht - einen der größten und ältesten Internet TV Anbieter in Europa. ZATTOO stellt als Technologie-Partner IP-basierte TV Lösungen für Netzbetreiber, FTTH-Betreiber und Internet-Service-Provider zur Verfügung.

__________________________________________________________________________________

Fernsehprogramme nicht über das klassische TV Gerät empfangen? Ist doch völlig normal, denkt man sich heute im Jahr 2017. Damals, im Jahr 2006, war dieser Gedanke noch ein bisschen revolutionär.

Im Juni 2006 ist ZATTOO mit einer B2C App in der Schweiz gestartet und übertrug nach eigenen Aussagen mit dem Eröffnungsspiel der Fußball WM als erster Anbieter Live TV auf dem PC.

Die Idee dahinter: Fernsehsendungen abzukoppeln vom klassischen TV Gerät und von festen Sendezeiten nach dem Motto „Fernsehen wann und wo Du willst“. Fernsehinhalte lassen sich durch ZATTOO auf mobilen Endgeräten, Computern und internetverbundenen Fernsehern (Smart TVs) empfangen.

Kann ein kleiner, regionaler Netzbetreiber mit den Angeboten der großen Branchenriesen mithalten? Warum nicht!

Seit 2012 bietet ZATTOO sein TV-Produkt zusätzlich als White Label Multiscreen IPTV Lösung an und betreibt mittlerweile die größte unabhängige OTT / Unicast Plattform in Europa mit über 2 Mio. User/Monat. Das Angebot richtet sich besonders an Netzbetreiber, FTTH-Betreiber und Internet-Service-Provider. Damit ist es sogar kleinen Netzbetreibern möglich, ein eigenes TV Angebot einzuführen und so mit den Branchenschwergewichten, wie z.B. der Deutschen Telekom mithalten zu können. Die Investitionen in ein eigenes Glasfasernetz könnten sich durch ein Geschäftsmodell, das zusätzlich zu klassischen Internetdiensten auch ein IPTV Produkt umfasst, schneller amortisieren, da sich dadurch neue Kunden und Bestandskunden mit neuen Produktangeboten erreichen lassen.

Hierbei will ZATTOO seine B2B Partner mit dem Erfahrungsschatz aus mehr als 11 Jahren auf dem B2C Markt unterstützen. "Unsere Erkenntnisse aus dem Endkundengeschäft haben wir von Beginn an für die konsequente Weiterentwicklung unserer TV Plattform für das B2B Geschäft genutzt", so Julia Fischer, Marketing Manager B2B TV Solutions bei ZATTOO.

Als Technologiepartner liefert ZATTOO Live TV und VoD Lösungen, die sich an den Anforderungen des Kunden ausrichten. Dies kann einzelne Module der Wertschöpfungskette umfassen, wie Backend-Services, d. h. vom Headend/Ingest über das Encoding/Transcoding inklusive Multi DRM bis hin zum Streaming der Fernsehinhalte. Es kann auch die komplett gehostete und gemanagte End-to-End-Lösung für First Screen IPTV sowie Second Screen Mobile / Web-TV unter der Marke des B2B Kunden mit eigener Kundenbeziehung sein.

Neben Live TV bereichern nicht lineare Produkt-Features wie lokale Aufnahmemöglichkeiten, Live Pause, Restart, VoD das Endkundenerlebnis. "Unsere B2B Partner müssen weder in Software noch in Hardware investieren, sondern können sich vollkommen auf Ihr Tagesgeschäft und das Vorantreiben ihres Unternehmenserfolgs konzentrieren", fasst Julia Fischer zusammen.

Momentan ist ZATTOO mit diesem Angebot in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und Liechtenstein vertreten und betreut hier bereits über 24 Kunden. Nun streckt ZATTOO seine Fühler global aus und hat den ersten US-Kunden gewonnen.

Was zeichnet die IPTV Lösung aus?

Um die TV Inhalte zum Endkunden zu bringen, encodiert und transcodiert Zattoo Live TV Signale in unterschiedliche Streaming-Profile. Diese Profile garantieren die bestmögliche Leistung für eine große Anzahl von Endgeräten mit unterschiedlichen Bandbreiten. Die Streams sind dabei besonders gesichert. ZATTOO liefert das richtige Streamingformat für das entsprechende Endgerät.

ZATTOO hat dabei die OTT („over the top“) Distribution durch direktes Peering in bestehende Netzwerke ersetzt. So kann ZATTOO die Qualität der TV und VoD Streams kontrollieren und beeinflussen. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine OTT Distribution mit marktführenden CDN Betreibern eine gute Alternative sein kann. Je nach Bedarf bietet ZATTOO beide Optionen flexibel an, ebenso ist eine Mischung aus beiden Optionen möglich.

Ein ganz wesentlicher Bestandteil des IPTV Service ist die "Evergreening Roadmap", wie uns Julia Fischer erzählt.  D. h. Netzbetreiber profitieren von einer kontinuierlichen Weiterenwicklung mit kontinuierlichen Updates und Innovationen. "Wir arbeiten ständig daran, neue Funktionen an den Start zu bringen und auch das Thema 'Content Discovery' steht bei uns sehr im Fokus."

Um die technische Komplexität bestmöglich zu beherrschen und ständig mit den neuesten Entwicklungen Schritt zu halten, ist ein erfahrenes Team an gut ausgebildeten Programmierern und Entwicklern bei Zattoo beschäftigt. Mittlerweile ist das Team in Berlin auf über 80 Mitarbeiter angewachsen, das sehr international aufgestellt ist. Ein lebhaftes Stimmengwirr ist in der Küche zu vernehmen.

"Jedes Mitglied unseres Teams bereichert natürlich unser Unternehmen. Jeder bringt eigene Erfahrungen ein, vielleicht eine andere Sprache, eine andere Kultur - auf jeden Fall viel Kreativität und Antrieb um ZATTOO gemeinsam voranzutreiben. Das ist ein unglaublich inspirierendes Arbeitsumfeld", schwärmt Julia Fischer.

Und so will das Unternehmen auch weiter wachsen und gemeinsam den Weltmarkt erobern.

Autor: LWL Portal