Weitere neue OTDR-Module für MTS-2000/4000/5800 verfügbar

05.02.2018 News der Branche

Übersicht

Die OTDR-Module der Serie 4100 von VIAVI versetzen die Servicetechniker in die Lage, alle optischen Netzwerkarchitekturen, wie Enterprise-, FTTA- und FTTx-/Zugangsnetze, passive optische Punkt-zu-Punkt- und Punkt-zu-Mehrpunktnetze (PON) sowie Metro-Netze schnell, zuverlässig und kostengünstig zu installieren und einzurichten sowie Störungen an diesen zu beheben. Die optischen Leistungsparameter der OTDR-Module der Serie 4100 gewährleisten in Verbindung mit den Testfunktionen der MTS-Plattform, dass jede Messung gleich beim ersten Mal korrekt ausgeführt wird.

Vorteile

  • Kombination aus OTDR, Leistungspegelmesser und CW-Lichtquelle für zusätzliche Testflexibilität.
  • Präzise Fehlerdiagnose in PON-Netzen mit speziellen Wellenlängen für die Fehlerdiagnose während des Betriebs.
  • OTDR-Tests mit sofortiger automatischer Verkehrserkennung verhindern die Störung des Live-Signals sowie die Beschädigung des optischen Senders.

Anwendungen

  • Installation und Inbetriebnahme von Enterprise-, Zugangs- und Metro-Netzen.
  • Charakterisierung und Fehlerdiagnose von FTTA-Glasfaserkabeln (Makrozellen-Funkmasten, Glasfaser-Backhaul und verteilte Zellen).
  • Qualifizierung und Fehlerdiagnose von FTTH-PON-Netzen (Verifikation von Verteilfasern und Anschlussfasern sowie Tests durch Splitter).

Leistungsmerkmale

  • Dynamikbereich von bis zu 45 dB und bis zu 256.000 Messpunkte.
  • PON-optimiert zum Testen durch bis zu 1x128-Splitter.
  • Kombinierte Singlemode/Multimode-Version.
  • Versionen mit einer, zwei und drei Wellenlängen für 1310, 1490, 1550, 1625 und 1650 nm.
  • Lichtquelle und Leistungspegelmesser am OTDR-Port integriert.
  • CWDM OTDR Module für alle 18 Kanäle und DWDM OTDR Modul mit tunable Laser
  • Erhältlich als FiberComplete -Version für automatische bidirektionale OTDR-, IL- und ORL-Messungen.

Autor: Susanne Keydel