EXFO erfindet Multifaser-Tests neu

14.11.2018 News der Branche

Veranstalter: opternus GmbH Veranstaltungsort: 22941 Bargteheide

EXFO stellt die erste automatisierte Testlösung vor, die 3 entscheidende Tests durchführt: Polarität, Anschluss und Zustand der einzelnen Fasern (12 bzw. 24). Dieses sind die kritischen Tests, um Fehler an Multifaser Push-On (MPO/MTP®) Links auszuschließen. Das ist jetzt mit einer einzigen preiswerten und schnellen Lösung möglich, die darüber hinaus auch noch einen Bericht erstellen kann.

Die Lösung kombiniert eine Lichtquelle an einem Ende des Kabels mit einem EXFO MPO-Steckermikroskop zur Analyse am anderen und der ConnectorMax App auf Ihrem Smartphone. Auf diese Weise erhalten Sie die erste All-in-one-Testlösung, die Ihnen innerhalb kürzester Zeit klare Pass-/Fail-Analysen liefert! Diese Lösung funktioniert sowohl mit 12er als auch mit 24er MPO Steckern. Alle, die bereits ein FIP-435B Mikroskop besitzen, haben schon die halbe Lösung. Sie benötigen lediglich noch die EXFO Lichtquelle und die Smartphone App, um auch die Polarität und die Verbindung prüfen zu können und das ohne zusätzlichen Zeitaufwand.

Telekommunikationsunternehmen bauen ihre Central Offices zu Rechenzentren um (CORDs) und verwenden MPO Kabel mit 12, und zunehmend, 24 Fasern. Wenn diese Mehrfaserkabel nicht geprüft sind, gefährden Sie den gesamten Link. Bekannte Lösungen sind jedoch oft teuer oder umständlich, können nicht alle 3 Tests ausführen oder können keinen Bericht erstellen. Das führte in der Vergangenheit vermehrt zu Fehlern einerseits und zu einem (teuren) Wegwerfverhalten andererseits.

EXFO, sagt dazu “Der Markt hat nach einer Lösung verlangt, die schnell, zuverlässig und preiswert ist, um Multifaserkabel schon vor der Installation testen zu können, so dass im Falle eines Netzwerkfehlers ausgeschlossen werden kann, dass die Kabel die Ursache sind”.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie direkt den deutschen Distributor und Servicepartner Opternus. www.opternus.de    mailto: info@opternus.de