BREKO-Pressestatement: EWE TEL und Deutsche Telekom investieren gemeinsam in reine Glasfaser

13.12.2017 News der Branche, Verbände

Pressemitteilung BREKO e.V.


Das BREKO-Mitglied EWE TEL und die Deutsche Telekom haben heute offiziell bekanntgegeben, ein Gemeinschaftsunternehmen für den Glasfaser-Ausbau im Nordwesten Deutschlands zu gründen, an dem sich beide Unternehmen zu je 50 Prozent beteiligen. Über die gemeinsame Netzgesellschaft sollen mehr als eine Million Haushalte in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen mit (reinen) Glasfaseranschlüssen bis ins Gebäude angeschlossen werden. Dazu sollen bis zu zwei Milliarden Euro investiert werden. Das Netz soll auch Dritten offenstehen (Open Access).

„Genau so kann es gehen“, kommentiert BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers die Vereinbarung der beiden Unternehmen. „Auf dem Weg in die Gigabit-Gesellschaft müssen alle Netzbetreiber stärker zusammenarbeiten und auch gemeinsam investieren. ‚Echte‘ Ko-Investitionsmodelle sind ein großer Schritt nach vorn und nehmen die Deutsche Telekom auf die Glasfaserreise mit.“

Nun müssen auch die richtigen politischen Weichenstellungen erfolgen: „Die Politik muss nun liefern und zügig ein Infrastrukturziel für zukunftssichere, reine Glasfaseranschlüsse bis in alle Gebäude festschreiben“ fordert Verbandschef Albers. „Die heute besiegelte Ko-Investitions-Initiative zeigt, dass Deutschland sich keine weiteren Verzögerungen beim Glasfaserausbau leisten kann.“

Der BREKO setzt sich schon länger für verschiedene Kooperationsformen beim Glasfaserausbau ein. So hat mit der BREKO Handelsplattform im November eine eigene Open-Access-Plattform für Glasfaseranschlüsse (das „eBay für Glasfaseranschlüsse“) den Betrieb aufgenommen. Neben solchen Lösungen fordert der BREKO auch „echte“ Ko-Investitionen in Form von Netzgesellschaften. Zentrale Bedingung bei dieser Zusammenarbeit ist auch hier der offene Netzzugang (Open Access). Auf diese Weise soll der Wettbewerb nachhaltig erhalten und gesichert werden. Ende November hatte der Verband mit seinem Strategiepapier Glasfaser-Zukunft Spielregeln für den künftigen (reinen) Glasfasermarkt vorgestellt.

 

 

Autor: BREKO e.V.